Besatzungsrecht und Grundgesetz – Informationsvideo mit Peter Frühwald

Besatzungsrecht und Grundgesetz — Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 18.03.53, Aktenzeichen 1BvL11/51

Details finden Sie unter: http://staseve.wordpress.com/2012/12/29/besatzungsrecht-und-grundgesetz-urteil-des-bundesverfassungsgerichts-vom-18-03-53-aktenzeichen-1bvl1151/

Pakt für bürgerliche und politische Rechte: http://www.auswaertiges-amt.de/cae/servlet/contentblob/360794/publicationFile/3613/IntZivilpakt.pdf

Eigener Bericht -staseve- Peter Frühwald vom 29.12.2012

Veröffentlicht unter Aktuell, Bundesrepublik Deutschland, Deutsche Geschichte, Deutschland, UNO | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Beamtentum – Warum es derzeit keine Beamten in Deutschland gibt

Beamtentum – Warum es derzeit keine Beamten in Deutschland gibt
ein Film mit Peter Frühwald

Bundesverfassungsgericht Urteil vom 17.12.1953 – Aktenzeichen 1 BvR 147/52

Leitsatz Ziff. 2 Alle Beamtenverhältnisse sind am 8. Mai 1945 erloschen.

Leitsatz Ziff. 3 Artikel 129 WRV hat im nationalsozialistischen Staat seine Verfassungskraft verloren und sie später auch nicht wiedererlangt.

Ziff. 6 Die nach dem 8. Mai 1945 neu begründeten Dienstverhältnisse…..

Artikel 33 GG (Grundgesetz) http://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_33.html

Wolfgang Schäuble: https://www.youtube.com/watch?v=YdXe_11e95E

Eigener Bericht-staseve- Peter Frühwald vom 30.12.2012

Veröffentlicht unter Aktuell, Bundesrepublik Deutschland, Deutsche Geschichte, Deutschland, UNO | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

StaSeve Aktuell Presseportal unter neuer Adresse staseve.eu wieder online

Sehr geehrte Leser!

Nachdem unser Presseportal http://www.staseve.wordpress.com am 03.08.2015 abrupt von außen abgeschaltet wurde, hat die Redaktion und die Technik fleissig gearbeitet.

Ab sofort ist das StaSeVe-Presseportal wieder erreichbar unter der neuen Domain:

www.staseve.eu

Alle alten Artikel des Portals staseve.wordpress.com bis zum 22.07.2015 sind auch im gesonderten Archiv wieder abrufbar.

Nach und Nach werden wir die Seiten auch hier wieder vervollständigen.

Ab morgen vormittag sind wie in gewohnter Manier mit aktuellen Presseberichten wieder präsent!

Eigener Bericht -staseve- vom 04.08.2015

Veröffentlicht unter Aktuell, Bundesrepublik Deutschland, DDR, Deutsche Geschichte, Deutschland, UNO | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Störung der Pressefreiheit – staseve.wordpress.com-Presseportal wurde einfach abgeschaltet

Gestern Abend gegen 21 Uhr wurde der Pressekanal staseve.wordpress.com von außen einfach abgeschaltet. Dies ist ein Eingriff in die Pressefreiheit.

Zur Information für unsere Leser: Wir werden mit neuer Presseseite in Kürze wieder online gehen. Vorübergehend wird der Pressebetrieb über den deutschandkanal.wordpress.com in eingeschränkter Form fortgeführt.

Wir hoffen bald wieder in gewohnter Manier für unsere Leser präsent zu sein.

Ihre Redaktion von Staseve-Aktuell

Veröffentlicht unter Aktuell, Bundesrepublik Deutschland, DDR, Deutsche Geschichte, Deutschland, UNO | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Das Deutsche Reich…das komplette Deutschland muss es sein

Eigener Bericht -staseve- vom 14.10.2014 – youtube vom 13.10.2014 – Hochgeladen von Pit Tromi am 13.10.2014

Veröffentlicht unter Bundesrepublik Deutschland, DDR, Deutsche Geschichte, Deutschland, UNO | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 6 Kommentare

Ostdeutschland – wo liegt Ostdeutschland ?

Mut Zum Widerspruch

 

Wo liegt Ostdeutschland und was ist Ostdeutschland?

In der Bundesrepublik Deutschland liegt manch schon fast geheimnisvoll anmutender Zwiespalt.
Während in den großen Massenmedien einerseits bei den deutschen Ländern Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, sowie auch beim geeinten Berlin, die Rede von Ostdeutschland ist und auch die Bewohner dieser Länder als Ostdeutsche bezeichnet werden, so fällt doch andererseits schnell auf, dass vor allem regionale Massenmedien für Länder wie Sachsen oder Sachsen-Anhalt auch die Bezeichnung Mitteldeutschland verwenden. So heißt der Fernsehsender der Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen nicht Ostdeutscher Rundfunk (ODR), sondern Mitteldeutscher Rundfunk (MDR) und auch die in Halle erscheinende, auflagenstarke regionale Mitteldeutsche Zeitung bezeiht sich klar auf Mitteldeutschland.
Der denkende Betrachter könnte vielleicht den Widerspruch erkennen, der es verhindert Leipzig einheitlich als ostdeutsch zu empfinden, während im Gegenzug niemand daran zweifeln würde, dass Hamburg in Norddeutschland liegt, Köln oder Dortmund in Westdeutschland und München in Süddeutschland.
Woran liegt das?
Die Gebiete der ehemaligen DDR bilden das künstliche, das erfundene Ostdeutschland. Das über 800 Jahre gewachsene, wahre Ostdeutschland endet nicht an Oder und Neiße, sondern beginnt dort!

Eigener Bericht -staseve- vom 17.02.2013 – Videobeitrag von Mut zum Widerspruch vom 15.01.2013

Veröffentlicht unter Aktuell, Bundesrepublik Deutschland, DDR, Deutsche Geschichte, Deutschland, UNO | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Mein Vaterland – Theodor Körner

Mein Vaterland – Theodor Körner

Ein nachdenkliches Gedicht von Karl Theodor Körner über das gegängelte und besetzte Deutschland(unter Napoleon).

Text:

Wo ist des Sängers Vaterland?
Wo edler Geister Funken sprühten,
Wo Kränze für das Schöne blühten,
Wo starke Herzen freudig glühten,
Für alles Heilige entbrannt.
Da war mein Vaterland!

[82] Wie heißt des Sängers Vaterland?
Jetzt über seiner Söhne Leichen,
Jetzt weint es unter fremden Streichen.
Sonst hieß es nur das Land der Eichen,
Das freie Land, das deutsche Land.
So hieß mein Vaterland!

Was weint des Sängers Vaterland?
Daß vor des Wüt’richs Ungewittern
Die Fürsten seiner Völker zittern,
Daß ihre heil’gen Worte splittern,
Und daß sein Ruf kein Hören fand.
Drum weint mein Vaterland!

Wem ruft des Sängers Vaterland?
Es ruft nach den verstummten Göttern,
Mit der Verzweiflung Donnerwettern
Nach seiner Freiheit, seinen Rettern,
Nach der Vergeltung Rächerhand.
Der ruft mein Vaterland!

Was will des Sängers Vaterland?
Die Knechte will es niederschlagen,
Den Bluthund aus den Grenzen jagen
Und frei die freien Söhne tragen
Oder frei sie betten unterm Sand.
Das will mein Vaterland!

Und hofft des Sängers Vaterland?
Es hofft auf die gerechte Sache,
Hofft, daß sein treues Volk erwache,
Hofft auf des großen Gottes Rache
Und hat den Rächer nicht verkannt.
Drauf hofft mein Vaterland!

Eigener Bericht -staseve- vom 17.02.2013 – Videobeitrag von RuhmdemVaterland vom 05.07.2010

Veröffentlicht unter Aktuell, Bundesrepublik Deutschland, DDR, Deutsche Geschichte, Deutschland, UNO | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Deutschland – Was ist Deutschland ?

Was ist Deutschland und wo liegt es?

Zunächst einmal muss man sich der Bedeutung des Begriffes ,,Deutschland“ überhaupt bewusst werden. Der Begriff Deutschland bezeichnet keine politisch und staatlich festgelegte Einheit.
Der Begriff Deutschland tauchte erstmalig, urkundlich festgelegt, in dem zwischen 1077 und 1081 im Rheinland verfassten Annolied als ,,diutschiu lant“ auf und bezeichnet seitdem das Siedlungsgebiet der Altdeutschen, beziehungsweise der deutschen Stämme.
Der Begriff Deutschland ist also primär ein kultueller, nationaler, geschichtlicher und ethnischer Begriff und erst sekundär ein politischer und staatsbildener Begriff.
Daher ist es ein Fehler, den Begriff Deutschland mit einem (deutschen) Staat gleichzusetzen, bzw. Deutschland auf ein proklamiertes Staatsgebilde zu begrenzen.
Deutschland, also das deutsche Land, ist dort wo Deutsche die angestammte Bevölkerungsmehrheit stellen, die das betreffende Land kultiviert und aufgebaut hat, es urbar gemacht hat, durch den Aufbau von Siedlungen, von Städten, der Wirtschaft oder der Infrastruktur.

Eigener Bericht -staseve- vom 17.02.2013 – Videobeitrag Mut zum Widerspruch vom 05.01.2013

Veröffentlicht unter Aktuell, Bundesrepublik Deutschland, DDR, Deutsche Geschichte, Deutschland, UNO | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Österreich – Tatsachen über Österreich

Mythen und Tatsachen über das deutsche Österreich und seine angestammte Bevölkerung.
Die Vorfahren der angestammten Bewohner der gegenwärtig bestehenden Republik Österreich waren primär der altdeutsche Stamm der Baiern und sekundär auch (im Westen des Landes, Westtirol und Voralberg) die altdeutschen Alemannen.
Der Stamm der Baiern besiedelte neben großen Teilen des heutigen Bayern, Südtitol und bis auf die genannten Gebiete im Westen des heutigen Österreich, in dem alemannische Bewohner lebten, den ganzen Osten Österreichs, bis auf die Randgebiete östlich der Alpenausläufer, die im Zuge der deutschen Ostsiedlung bevölkert wurden.
Als im Jahre 962 das Heilige Römische Reich Deutscher Nation durch Otto I. (den Großen) seinen Anfang nahm, wurde im Jahre 976 im Südosten des zum Reich gehörenden Herzogtum Bayern, die Ostmark als Lehen Liupolds von Babelsberg begründet. Der Name Ostmark bezeichnet das Land, die Mark, im Osten des Herzogtum Bayern und des Reichs. Der Begriff ,,Österreich“ bezeiht und definiert sich also schon selbst, nur aus dem Zusammenhang mit den anderen deutschen Ländern im Westen und steht nicht frei für sich, ohne den Kontext zum ganzen Deutschland.
Der Begriff Österreich tauchte im Jahre 996 erstmals als ,,Ostarrîchi“ in einer in Bruchsal in Baden angefertigten Urkunde an den Bischof von Freiburg auf. Im Jahre 1156 wurde Österreich vom vom Herzogtum Bayern abgetrennt, aus dem heraus es knapp 200 Jahre zuvor entstanden war und bildete seitdem ein eigenständiges Herzogtum im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation, welches bis 1806 bestand. Seit dem Jahre 1278 war das deutsche Adelsgeschlecht der Habsburger die Österreich beherrschende und führende Macht, die es bis zur Niederlage im Ersten Weltkrieg innehatte. Österreichische Monarchen stellten mit über 20 deutschen Kaisern, einen wesentlichen Bestandteil der Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation.

Jedoch schuf die Umerziehung in Österreich, die auch mit der deutlichen Betonung einer vermeintlichen ,,Österreichischen Nation“ und ,,Österreichischen Identität“ einhergeht, eine Masse von verblendeten Einwohnern. Diese erfolgreich umerzogenen ,,Österreicher“ können zwar muttersprachlich ausschließlich Deutsch sprechen, tragen deutsche Familiennamen wie Weber, Fuchs, Schuster, Fischer oder Schüssel, leben in Städten und Dörfern (in der Steiermark und dem Burgenland gibt es sogar Orte mit Namen wie ,,Deutschlandsberg“ und ,,Deutschkreutz“) mit deutschen Namen, möchten aber eines nicht sein und auch niemals gewesen sein: Deutsche.

Eigener Bericht -staseve- vom 17.02.2013 – Videobeitrag von Mut zum Widerspruch vom 19.01.2013

Veröffentlicht unter Aktuell, Bundesrepublik Deutschland, DDR, Deutsche Geschichte, Deutschland, UNO | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Die Deutschen – Geschichte und Hintergründe

Wer sind die Deutschen und woher kommen sie ?

Ein anschaulicher Überblick, über die wahre Geschichte und Identität des deutschen Volkes. Ein Beitrag gegen zunehmend verbreitete Mythen, vom austauschbaren und wurzellosen ,,Weltmenschen“ und der Behauptung, dass es die Deutschen als Volk gar nicht gäbe und lediglich der Ausweis eines Staates das Kriterium wäre.
Die Deutschen sind ein gewachsenes europäisches Volk, eine der größten und ältesten Ethnien in Europa und auf der Welt. Kulturbringer, Denker, Lenker und Aufbauer.

Eigener Bericht -staseve- vom 17.02.2013 – Videobeitrag Mut zum Widerspruch vom 01.01.2013

Veröffentlicht unter Aktuell, Bundesrepublik Deutschland, DDR, Deutsche Geschichte, Deutschland, UNO | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Die Bundesrepublik – eine Übersicht – Aktueller Zustand von Deutschland

Eine genaue und kritische Betrachtung der Bundesrepublik Deutschland: Ist die BRD ein gleichwertiger Staat ?
Die Charakterisierung der Bundesrepublik fängt bereits vier Jahre vor ihrer eigentlichen Ausrufung an. Als am 8./9. Mai 1945 die Streitkräfte des Deutschen Reiches (keineswegs aber das Deutsche Reich selbst!) vor den Westalliierten und der Sowjetunion kapitulierten, wurde Deutschland mit der Potsdamer Konferenz seiner östlichen Länder beraubt und die verbliebenen Länder in vier Verwaltungszonen der Siegermächte aufgeteilt. In den drei Verwaltungszonen der Westalliierten wurde auf das Betreiben der Siegermächte hin, der ,,Parlamentarischen Rat” ins Leben gerufen, der unter Überwachung der Alliierten in den Jahren 1948-49 von ausgewählten Vertretern der Nachkriegsverwaltung, das Grundgesetz für die nun entstehende Bunderepublik Deutschland gestalteten. Dieser neue Staat Bundsrepublik sollte zunächst die drei westalliierten Verwaltungszonen ohne das Saarland umfassen.
Ein Grundgesetz ist laut geltendem Völkerrecht (Haager Landkriegsordnung, Art. 43 [RGBl. 1910]):
,,Ein Grundgesetz ist ein besatzungsrechtliches Mittel zur Schaffung von Ruhe und Ordnung in einem durch Kriegshandlung besetzten Gebiet. Gegeben von der Siegermacht oder den Siegermächten, für das auf Zeit angesetzte Verwaltungsorgan ……Provisorium zur Aufrechterhaltung von Ruhe und Ordnung in einem militärisch besetzten Gebiet für eine bestimmte Zeit”.
Die Bundesrepublik Deutschland ist also nicht nur kein souveräner Staat, sie ist überhaupt kein Staat, sondern eine Verwaltungseinheit und als eben solche wurde sie 1949 auch durch das Inkrafttreten des Grundgesetzes ausgerufen.Staats- und Völkerrechtslehrer Prof. Dr. Carlo Schmid (SPD) betonte in seiner Grundsatzrede vor dem Parlamentarischen Rat am 8. September 1948 daher auch folgerichtig:
,,Wir haben nicht die Verfassung Deutschlands oder Westdeutschlands zu machen, wir haben keinen Staat zu errichten. Wir haben hier etwas zu tun, gewisser Zustände besser Herr zu werden…”
Weiter wurde im Grundgesetz selbst der provisorische Charakter festgelegt. So steht in Artikel 146:
„Dieses Grundgesetz verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.”

Ein weiterer wesentlicher Punkt zur Charakterisierung der Bundesrepublik Deutschland, ist die gesellschaftliche Struktur unter Berücksichtigung der gesellschaftspolitischen Entwicklungen und Strömungen in Deutschland.
Die politische Achse in Deutschland stellt eine Kuriosität und Einmaligkeit in der Welt dar. International gültige soziale und ethische Standarts sehen sich in der Bundesrepublik teils auf den Kopf gestellt.
Zunächst besteht die bundesdeutsche Nachkriegsordnung aus drei tragenden Säulen. Zum ersten aus der Säule der offiziellen und etablierten Politik, zum zweiten aus der Welt der etablierten Massenmedien und zum dritten aus der deutschen Gesellschaft selbst, auf die die beiden ersten Faktoren letztendlich maßgebend einwirken.

Eigener Bericht -staseve- vom 17.02.2013 – Video von Mut zum Widerspruch vom 14.02.2013

Veröffentlicht unter Aktuell, Bundesrepublik Deutschland, Deutsche Geschichte, Deutschland, UNO | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Tatsachen über Elsaß-Lothringen

Mut Zum Widerspruch

Denken wir an verlornengeganges deutsches Land, so gehen unsere Gedanken zuerst, folgerichtig, in den Osten. Wir denken an Schlesien, Pommern, Ostpreußen, Westpreußen, das Sudetenland und auch an Ostbrandenburg.
Doch verloren wir auf der entgegengesetzten Seite, im tiefen Westen, zwei urdeutsche Länder. Das Elsaß und Deutschlothringen.
Die mitteleuropänischen Gebiete Elsaß und Lothringen waren zunächst das Siedlungsgebiet der Kelten, bis im 3. und 4. Jahrhundert in das spätere Reichsland, die germanischen Alemannen und Franken einwanderten und dort zur angestammten Hauptbevölkerung wurden. Die Landesbezeichnung ,,Elsaß“ geht auf eine germanische Wurzel zurück, von Saß = Sitzen, oder auch sesshaft/Sessaftigkeit. Die Landesbezeichnung ,,Lothringen“ leitet sich von dem altdeutschen oder germanischen Namen ,,Lothar“ ab, was so viel wie Lauter (lauter Krieger) bedeutet.
Die germanischen Stämme in Mitteleuropa wurden nach ihrer entgültigen Sesshaftigkeit in 7. und 8. Jahrhundert nun als Deutsche bezeichnet. So auch die alemannischen Bewohner des Elsaß und Lothringens. Im Frühmittelalter gehörten das Elsaß und Lothringen zum fränkisch-deutschen Einfluss und Kulturbereich. Als im Jahr 962 das Heilige Römische Reich Deutscher Nation seinen Beginn annahm, waren die beiden genannten Länder durchgänig, seit der ersten Stunde, ein Teil dessen. Im Elsaß und in Lothringen wuchs nun das deutsch-mittelalterliches Leben und die Kultur stark an. So war Straßburg im Mittelalter eine der bedeutensten Städte überhaupt in Deutschen Reich. Beide Staaten hatten ein unverwechselbaren deutsches Gesicht, das sich von seinen Nachbarn in Baden oder der Pfalz unterschied.

Eigener Bericht -staseve- vom 17.02.2013 – Videobeitrag von Mut zum Widerspruch vom 12.01.2013

Veröffentlicht unter Aktuell, Bundesrepublik Deutschland, DDR, Deutsche Geschichte, Deutschland, UNO | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar